Der gute Ton am Telefon - Telefontraining für Lehrlinge

Erinnern Sie sich noch an Ihren ersten Business-Call? Für uns ist es, als wäre es erst gestern gewesen. Leichte Nervosität, feuchte Hände, Unsicherheit, Angst das Falsche zu Sagen oder noch schlimmer, ein Blackout zu bekommen. Doch das muss nicht so sein!


Im Zeitalter von Smartphone und Internet ist das Telefon privat wie beruflich praktisch zum Lebensbestandteil geworden. Etwa 80% aller Kundenkontakte finden heute per Telefon statt. Auch wenn Auszubildende privat ganz locker mit dem Telefon umgehen, so stellt ein Geschäftstelefonat für viele doch eine besondere Herausforderung dar. Der erste Eindruck zählt, auch am Telefon!

Mitarbeiter:innen am Telefon sind die Visitenkarte eines Unternehmens. Dazu zählen selbstverständlich auch die Auszubildenden. Ihr Verhalten, ihre Freundlichkeit, ihr Fingerspitzengefühl und ihre Kompetenz sind entscheidend für den Eindruck des Kunden.


Lehrlinge sind meist unsicher und wissen nicht, wie sie sich im telefonischen Kundenkontakt verhalten sollen. Darüber hinaus kennen sie oft nicht die notwendigen Umgangsformen für das Berufsleben und es besteht die Gefahr, dass ein Anrufer nicht den gewünschten positiven Eindruck vom Unternehmen erhält.


„You never get a second chance to make the first impression”. Dieser Sager bringt es auf den Punkt. Der erste Kontakt ist entscheidend. Das Auftreten, die Stimme, die Wahl der Fragen und Antworten und vieles mehr prägen den ersten Eindruck, wenn es um Kommunikation geht!


Gemeinsam mit unserer Expertin Iris Zeppezauer, die für Rhetorik, Auftreten und Wirkung steht, haben wir von Kre-aktiv den Lehrlingen von BWT den richtigen Schwung für das erfolgreiche Business-Telefonat verliehen.


In typischen Telefon-Situationen konnten sich die Lehrlinge zielgerichtet den unterschiedlichen Anforderungen stellen. Dabei wurde trainiert, wie sich ein ,Profi’ am Telefon auf die Belange und Wünsche des Anrufers bzw. des Angerufenen einlässt und gezielt sowie verbindlich kommuniziert. Der Workshop richtete sich stark auf das praktische Lernen der Lehrlinge aus. Theoretische Grundlagen wurden ganz nach dem Motto „learning by doing“ vermittelt.


Unsere Quick-Tipps für einen gelungenen ersten Eindruck am Telefon

  1. Lächeln

  2. Auf Haltung, Mimik und Gestik achten

  3. Durchatmen und Pausen setzen

  4. Reden, zuhören und nachfragen

  5. Ruhige Umgebung finden

  6. Positiv formulieren

  7. Notizen aufschreiben

Wir sind schon ganz gespannt, wie die BWT-Lehrlinge ihre neu erworbenen Skills in der Praxis anwenden und wünschen ihnen dabei viel Erfolg!